Kulturaustausch zwischen den Kochtöpfen – IKW 2019

Am 27.09.2019 gab es einen Kulturaustausch zwischen den Kochtöpfen in den Räumlichkeiten des Nestor Bildungsinstitutes GmbH. Die Initiatoren waren das Bildungs-und Freizeitzentrum in Wolmirstedt in Kooperation mit der Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Gemeinschaftsschule Wolmirstedt und dem INTEGRAL GmbH. Zusammen mit 27 Schülern und Honorarköchen und Köchinnen wurden Rezepte aus unterschiedlichen Ländern (afrikanische, arabische und russische Küche) gekocht. Ziel war es Jugendlichen mit weniger interkulturellen Erfahrungen und Jugendlichen mit Migrationshintergrund in den speziellen Bereich des interkulturellen Lernens einzubeziehen. Die Verantwortlichen wollten für die Interkulturalität in unserer Gesellschaft werben, Sympathie hierfür zu entwickeln, ein Lernfeld aufzuspannen und einen aktiven Beitrag für dieses Lernfeld zu leisten. Insgesamt war die Veranstaltung durch eine sehr gute Kooperation geprägt. Das Kochen wurde zunächst durch einige geografische Namensspiele unter dem Namen „Zitronenübung“ eingeleitet. Dabei fragten sich Schüler*innen warum ihre Namen beispielsweise eine französische oder polnische Herkunft haben könnten. Ziele dieser Spiele waren den Schüler*innen Themen wie „Flucht“ „Vertreibung“ und „Migration“ näher zu bringen. Den Jugendlichen ist es leicht gefallen mit Hilfe der thematischen Spiele ins Gespräch zu kommen. Sie haben über ihre eigenen interkulturellen Erfahrungen berichtet. Und waren im gegenseitigen Umgang freundschaftlich und respektvoll. Insgesamt hatten die Kinder viel Spaß und es war ein harmonisches Miteinander bei Spielen und leckerem Essen.