Integration braucht Wurzeln – Ein Apfelbaum als Symbol in Haldensleben gepflanzt

Unter dem Motto „Integration braucht Wurzeln“ pflanzen Landrat Martin Stichnoth
und Mamad Mohamad, Geschäftsführer des Landesnetzwerkes
Migrantenselbstorganisationen in Sachsen-Anhalt e. V. (LAMSA) einen Apfelbaum.
Der Baum symbolisiert die Verwurzelung von Migrant*innen sowie Menschen mit und
ohne Migrationshintergrund in der Region.

Landrat Martin Stichnoth (2.v.l.) und LAMSA Geschäftsführer Mamad Mohamad (2.v.r.) pflanzen einen Apfelbaum (Foto: Uwe Baumgart).

„Der Baum soll im Sinne der gemeinsamen Arbeit in jedem Jahr aufs Neue erblühen,
wachsen und Früchte tragen“ sagt Landrat Martin Stichnoth. LAMSA Geschäftsführer
Mamad Mohamad lobt die fleißige Arbeit im Landkreis Börde. „Durch die Aktion zum
10-jährigen LAMSA-Jubiläum wollen wir genau darauf aufmerksam machen und
bestehende Netzwerke pflegen und weiter ausbauen.“

Auch wenn Menschen mit Migrationshintergrund bereits in vielen Vereinen Mitglied
sind, ist der Katharina e. V. in Wolmirstedt derzeit die einzige
Migrantenselbstorganisation im Landkreis Börde. Dennoch hat das Engagement von
LAMSA positive Auswirkungen auf die Integration von Migrant*innen. Projekte wie
SiSA – Sprachmittlung in Sachsen-Anhalt oder die Servicestellen für
Interkulturelles Lernen in Kitas und Schulen unterstützen alle Akteure der
Integrationsarbeit.

Über das LAMSA:

Das Landesnetzwerk (LAMSA) wurde im Jahr 2008 gegründet und vertritt seither die
politischen, wirtschaftlichen und sozialen, sowie kulturellen Interessen der
Menschen mit Migrationshintergrund auf Landesebene. Es versteht sich als deren
Fürsprecher und steht gegenüber der Landesregierung, allen migrationspolitisch
relevanten Verbänden, Institutionen und weiteren Migrantenorganisationen in
anderen Bundesländern als Ansprechpartner zur Verfügung. Im März 2014 gründete
LAMSA einen gemeinnützigen Verein. Derzeit sind 97 Organisationen und
Einzelpersonen unterschiedlicher Herkunft, kultureller Prägung sowie religiöser
Zugehörigkeit im LAMSA vertreten.